02/2020

1. Steuertermine Februar 2020

2. Steuertermine März 2020

3. Grenzwerte und Beitragssätze in der Sozialversicherung 2020 im Überblick

4. Alle Jahre wieder: die Termine der Umsatzsteuervoranmeldungen 2020 als Vorschau

 

Sehr geehrte Mandantinnen und Mandanten,

 

derzeit flattern wieder die Mitteilungen des Finanzamts in die Kanzlei für die Mandanten, bei denen sich 2020 der Abgabeturnus der Umsatzsteuervoranmeldungen ändert. Dazu passend in diesem Mandantenrundschreiben alle Abgabetermine 2020 auf einen Schlag. Und wie schon fast traditionell zu Anfang des Jahres die neuen Eckdaten zur Sozialversicherung, was vor allem für Arbeitgeber interessant ist: wie hoch sind die Lohnnebenkosten, die zum Bruttogehalt dazukommen? Schließlich darf ich an dieser Stelle schon auf meinen Urlaub vom 22. Februar bis einschließlich 01. März 2020 hinweisen.

 

RA Peter Eller und sein Kanzleiteam

 

 

1. Abgabe- und Zahlungstermine Februar 2020

 

- Abgabe der Umsatzsteuervoranmeldung für Januar 2020 (ohne Dauerfristverlängerung)

oder für Dezember 2019 einschließlich der Anmeldung der Sondervorauszahlung

für 2020 (wenn die Dauerfristverlängerung auch für 2020 gelten soll)

 und der Lohnsteueranmeldung Januar 2020:                                                       10.02.20 (Mo)

- Schonfrist für Zahlung (Eingang auf dem Finanzamtskonto):                               13.02.20 (Do)

- Gewerbesteuervorauszahlung 1. Quartal 2020:                                                   17.02.20 (Mo)

- Schonfrist für Zahlung (Eingang auf dem Konto der Gemeinde):                           20.02.20 (Do)

- Abgabe der ZM für Januar 2020 (bei monatlicher Abgabe)                                   25.02.20 (Di)

 

 

2. Abgabe- und Zahlungstermine März 2020

 

- Abgabe der Umsatzsteuervoranmeldung für Februar 2020 (ohne Dauerfristverlängerung) oder für Januar 2020 (mit Dauerfristverlängerung) und

  der Lohnsteueranmeldung Februar 2020:                                                          10.03.20 (Di)

- Einkommensteuer- und Solidaritätszuschlagsvorauszahlung 1. Quartal 2020     10.03.20 (Di)

- Schonfrist für Zahlung (Eingang auf dem Finanzamtskonto):                             13.03.20 (Fr)

- Abgabe der ZM für Februar 2020 ( (bei monatlicher Abgabe)                              25.03.20 (Mi)

 

 

3. Auf einen Blick: Grenzwerte und Beitragssätze in der Sozialversicherung 2020

 

Für die Vergleichstabelle mit den Sozialversicherungseckdaten 2020 und 2019 haben wir beispielhaft die TK Krankenversicherung herangezogen, die ihren Zusatzbeitrag 2020 mit 0,7 % nicht geändert hat. Die allein vom Arbeitgeber zu tragenden zusätzlichen Lohnnebenkosten für die Entgeltfortzahlungsversicherung sowie das Mutterschafts- und Insolvenzgeld (U1 bis U3) haben sich bei der TK mit insgesamt 2,53 % um 0,1 % leicht erhöht (bei einem Erstattungssatz von 70 % der Entgeltfortzahlung). Da der Beitragssatz für die Arbeitslosenversicherung 2020 um 0,1 % gesenkt wurde, beträgt die Gesamtbelastung des Arbeitgebers im Beispiel TK bei Arbeitnehmern mit Kind 22,205 % und bei Kinderlosen 22,33 %.

Schließlich ist unserer Tabelle zu entnehmen, wie viel freiwillig gesetzlich Versicherte und Arbeitnehmer höchstens für die Kranken- und Pflegeversicherung zahlen müssen. Die Beitragsbemessungsgrenze wurde von 4.537,50 € auf 4.687,50 € angehoben, was einer Steigerung von 3,21 % entspricht. Dies ist die Steigerung der durchschnittlichen Bruttoverdienste in Deutschland. Damit ergibt sich für freiwillig Versicherte ohne Krankengeldanspruch eine Höchstbelastung von 832,03 € (mit Kind) und von 843,75 € (ohne Kind) pro Monat.

Schließlich wurden auch die Entgeltgrenzen angehoben, ab denen ein sozialversicherungspflichtiger Arbeitnehmer die gesetzliche Krankenversicherung verlassen kann und sich privat absichern darf. Dies ist 2020 ab einem Bruttogehalt von 5.212,50 € möglich. Privat Versicherte, die am 31.12.2002 versicherungsfrei waren, müssen 2020 mindestens 4.687,50 € brutto verdienen, damit die Versicherungsfreiheit erhalten bleibt und sie sich nicht wieder pflichtversichern müssen. Freiwillig Versicherte haben schließlich die Möglichkeit, von der Krankenversicherung nach sechs Wochen Krankheitsdauer Krankengeld zu erhalten. Die Krankenversicherung in der TK kostet dann 717,19 € (statt 689,06 €).

 

4. Alle Jahre wieder: die Termine der Umsatzsteuervoranmeldungen 2020 als Vorschau

 

Immer wieder gerne vergessen werden bei den Selbstbuchern und -anmeldern unter den Mandanten die Termine zur Abgabe der Umsatzsteuervoranmeldung und des Eingangs des Zahlbetrags auf einem der Konten der Finanzkasse. Wir teilen die Daten zwar jeden Monat für die jeweils nächsten beiden Termine mit, aber dreimal gemoppelt hält besser.

 

Umsatzsteuervoranmeldung: Termine 2020 bei monatlicher bzw. vierteljährlicher Anmeldung mit Dauerfristverlängerung

 

Zeitraum

Datenübermittlung

Eingang auf dem FA-Konto bis

 

Januar 2020

10.03.2020

13.03.2020

 

Februar 2020

14.04.2020

17.04.2020 (Osterfeiertage!)

 

März und 1. Quartal 2020

11.05.2020

14.05.2020

 

April 2020

10.06.2020

15.06.2020

 

Mai 2020

10.07.2020

13.07.2020 (Freitagsfalle*!)

 

Juni und 2. Quartal 2020

10.08.2020

13.08.2020

 

Juli 2020

10.09.2020

14.09.2020

 

August 2020

12.10.2020

15.10.2020

 

September und 3. Qu. 2020

10.11.2020

13.11.2020

 

Oktober 2020

10.12.2020

14.12.2020

 

November 2020

11.01.2021

14.01.2021

 

Dezember und 4. Qu. 2020

10.02.2021

15.02.2021

 

*Freitagsfalle! Überweisung schon am Donnerstag veranlassen

 

Wer keine Dauerfristverlängerung um einen Monat beantragt hat (und sich als Monatsmelder die nervige Anmeldung der Sondervorauszahlung und deren Anrechnung in der Dezember-Anmeldung erspart), für den verschieben sich die vorgenannten Termine einfach um einen Monat nach vorne, z. B. ist die Februar-Anmeldung schon am 10.03.2020 zu übermitteln und nicht erst am 14.04.

 

© nemadesign GbR Stuttgart 2015