Übungsleiterfreibetrag rückwirkend für 2007 auf 2.100 Euro angehoben

Dieser Betrag ist nicht nur steuer- sondern auch sozialversicherungsfrei.

Der Freibetrag bei Vergütungen für Tätigkeiten als Übungsleiter, Ausbilder, Erzieher und Betreuer oder vergleichbare nebenberufliche Tätigkeiten ist nach dem am 21.09.2007 nach Zustimmung des Bundesrats „in Kraft getretenen“ Gesetzes zur weiteren Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements auf 2.100 Euro angehoben worden. Der Übungsleiterfreibetrag kommt darüber hinaus auch für künstlerische Tätigkeiten oder für die Pflege alter kranker oder behinderter Menschen im Dienst oder im Auftrag von öffentlich-rechtlichen Körperschaften oder gemeinnützigen Vereinen. Wenn man diesem Personenkreis noch eine zusätzliche Entlohnung zukommen lassen will, bietet sich eine geringfügige Beschäftigung an. Dabei ergibt sich eine Monatsobergrenze von 575 Euro. Davon entfallen 400 Euro auf den Minijob, der mit 30% abgabenbelastet ist, und 175 Euro auf die Aufwandsentschädigung die abgabenfrei vereinnahmt werden kann.

© nemadesign GbR Stuttgart 2015