Steuertipps A-Z

1%-Regelung oder Fahrtenbuchführung bei mehreren betrieblich und privat genutzten Fahrzeugen: Freie Wahl nach dem günstigeren Ergebnis
18. August 2014

Bei jedem Fahrzeug darf aber nur zu Beginn des Wirtschaftsjahres von der einen auf die andere Methode gewechselt werden. 

PKW

1%-Regelung: Bei gemischt genutzten Fahrzeugen Umsatz- und Einkommensteuer sparen
28. Februar 2011

BFH verweist zur ertragsteuerlich anzusetzenden Umsatzsteuer hinsichtlich der Nutzungs-entnahme auf die günstigeren Vorschriften des Umsatzsteuergesetzes. 

PKW

1%-Regelung: Vom Arbeitnehmer getragene Kosten mindern den geldwerten Vorteil.
31. März 2017

Hinsichtlich der Behandlung als Werbungskosten differenziert die Rechtsprechung zwischen den Anschaffungskosten des Firmenfahrzeuges und laufenden Kosten. 

PKW

Betriebliches Fahrzeug: angemessen auch in der Luxuskategorie
19. Januar 2010

Ob das auch für die Ansparabschreibung gilt, muss nun der BFH entscheiden. 

PKW

Elektronische Fahrtenbücher unterliegen vielfältigen Anforderungen
05. Juli 2011

BFH verwirft Excel-Tabelle als Fahrtenbuch wegen Manipulationsgefahr. (aktualisiert 05.07.2011) 

PKW

Fahrtenbuch bei betrieblichen Fahrzeugen von Unternehmern fast ausnahmslos erforderlich, um die Annahme eines Privatanteils zu verhindern.
02. April 2012

Zwei Revisionsverfahren sind anhängig zur Frage, bei welchen Sachverhalten ein Anscheinsbeweis für eine ausschließliche betriebliche Nutzung spricht. (aktualisiert) 

PKW

Fahrtenbuch: Fallstricke vermeiden
22. März 2017

So wird ein Fahrtenbuch finanzamtssicher ausgefüllt 

PKW

Fahrtenbuch: Nur allerkleinste Mängel sind laut BFH-Rechtsprechung unschädlich
12. Mai 2009

Finanzgericht Düsseldorf lässt allerdings Abweichungen gegenüber den Angaben eines Routen-planers von bis zu 1,5% zu. 

PKW

Fahrtenbuchführung: Ab welchen Grenzwerten ist sie steuerlich günstiger?
01. Juli 2010

Es kommt auf den geschätzten betrieblichen Anteil im Verhältnis zum Bruttolistenpreis an. 

PKW

Firmen-Pkw: 1%-Regelung gilt für den gesamten Fuhrpark, wenn keine Fahrtenbücher geführt werden.
03. Februar 2009

Ausgenommen sind laut Urteil des Bundesfinanzhofs vom 18.12.2008 nur betriebliche Fahrzeuge, deren Merkmale sie eindeutig als betriebliche Fahrzeuge bestimmen. 

PKW

Firmen-Pkws: Ausschluss der Privatnutzung durch Arbeitnehmer und Kontrollanforderungen
14. Juli 2005

Zwei Finanzgerichtsurteile bremsen bei den Anforderungen an die Überwachung des Verbotes. 

PKW

Firmenfahrzeug: Die Anforderungen an die Kontrolle, ob das Verbot der Privatnutzung durch den Arbeitnehmer eingehalten wird, dürfen nicht überspannt werden.
17. Juni 2013

Für den BFH darf auch nicht aus der Erlaubnis, den Firmenwagen für die Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte zu nutzen, auf eine Privatnutzung geschlossen werden. 

PKW

Firmenwagen des Gesellschafter-Geschäftsführers: die Privatnutzung sollte auf keinen Fall zugegeben werden.
17. Juni 2013

BFH schwenkt um und schließt die 1%-Regelung aufgrund eines Anscheinsbeweises in diesem Fall aus  

PKW

Investitionsabzugsbetrag bei gemischt genutzten Betriebsfahrzeugen
10. Juni 2010

Finanzamt verlangt Fahrtenbuch zum Nachweis der untergeordneten privaten Benutzung von höchstens 10 Prozent. 

PKW

Lineare AfA ist zwingend bis auf den Erinnerungswert fortzusetzen
02. November 2006

FG Hamburg lässt es nicht zu, nur bis zu einem angenommenen Entnahmewert abzuschreiben. 

PKW

Luxusfahrzeuge: Uneingeschränkte Abzugsmöglichkeit nur bei notwendigem Repräsentationsaufwand
21. März 2017

BFH stellt auf den Umfang der betrieblichen Fahrten und dem sich dabei manifestierenden Repräsentationsinteresse des Unternehmers ab.  

PKW

Privatnutzung eines Firmenfahrzeugs: Gesellschafter und Gesellschafter-Geschäftsführer können den Anscheinsbeweis entkräften.
14. Juni 2013

Laut BFH kann die 1-%-Regelung vermieden werden, wenn ein gleichwertiges privates Fahrzeug verfügbar ist. 

PKW

Privatnutzung eines Firmenfahrzeugs: kein Anscheinsbeweis bei eindeutig betrieblich zugeschnittener Bauart des Fahrzeugs
14. Juni 2013

BFH entscheidet in einem Revisionsverfahren über die Variante, wenn eindeutige Bauartmerkmale fehlen wie bei einem VW-Transporter 

PKW

Zuzahlungen des Arbeitnehmers zu den Anschaffungskosten eines Firmenfahrzeuges sind uneingeschränkt als Werbungskosten abzugsfähig
24. Januar 2008

Zuzahlungen zu den laufenden Betriebskosten werden dagegen nur bei Führung eines Fahrtenbuches als Werbungskosten anerkannt. 

PKW
© nemadesign GbR Stuttgart 2015