Steuertipps A-Z

Abgeltungssteuersatz gilt auch für Zinserträge aus Familiendarlehen.
31. Oktober 2014

BFH korrigiert in einem mutigen Urteil einen Gesetzgebungsexzess 

Bürgschaften von Gesellschafter-Geschäftsführern: auf steuerliche Abzugsmöglichkeiten achten
19. Januar 2010

Die Rechtsprechung erkennt Schuldzinsen als nachträgliche Werbungskosten oder Anschaffungskosten nach § 17 EStG nur eingeschränkt an. 

Erstattungszinsen für Einkommensteuer sind nicht mehr steuerpflichtig
17. November 2010

BFH ändert Rechtsprechung und unterstellt vom Finanzamt gezahlte Zinsen auf Einkommensteuererstattungen nicht mehr den Kapitalerträgen. 

Indexzertifikate mit nur 10%iger Rückzahlungsgarantie stellen keine Kapitalerträge dar
21. Januar 2010

BFH entscheidet im Revisionsverfahren über steuerbürgerfreundliches Urteil des Finanzgerichts München. 

Kirchensteuerabzug an der Quelle kann verhindert werden
21. Januar 2010

Dieses Wahlrecht wird voraussichtlich bereits ab 2011 wieder abgeschafft 

Schneeballsysteme: Scheingewinnbesteuerung wird höchstrichterlich
13. Januar 2005

Zweifelhafte Besteuerung von Gewinnen, die Anlagebetrüger nur ausgezahlt hätten, um den Zusammenbruch des Systems zu verhindern. 

Schuldzinsen für die Anschaffung einer wesentlichen Beteiligung sind auch nach deren Ver-äußerung abziehbar.
16. August 2010

BFH ändert seine Rechtsprechung, weil die Wesentlichkeitsgrenze für im Privatvermögen ge-haltene Anteile an Kapitalgesellschaften auf 1% abgesenkt wurde. 

Spekulationsgeschäfte: Verkäufe zur Realisierung eines Verlustes in einem bestimmten Jahr zulässig
25. Januar 2010

BFH entscheidet darüber, ob ein Gestaltungsmissbrauch bei Rückkäufen am gleichen Tag vorliegt. 

Verluste aus fremd finanzierten Firmenbeteiligungen sind im Regelfall abziehbar
25. Januar 2010

FG Düsseldorf verlangt lediglich einen Totalüberschuss, der sich auch aus der steuerfreien Wertsteigerung ergeben kann. 

Verlustrealisierung durch Wertpapierverkauf ist kein Gestaltungsmissbrauch im Sinne von § 42 AO
11. November 2008

BFH sieht schnellen An- und Verkauf bei der Spekulationsbesteuerung als dem Steuergegenstand immanent. 

Voller Schuldzinsenabzug auch bei Realisierung steuerfreier Wertzuwächse
25. Januar 2010

Laut BFH reicht auch ein geringer Überschuss der Zinserträge aus. 

Zinsabschlag- bzw. Kapitalertragssteuer: Was tun, wenn die Steuerbescheinigung beim Finanzamt versehentlich nicht eingereicht wurde?
25. Januar 2010

BFH präzisiert die Anforderungen, dass auch nach wie vielen Jahren noch Einkommensteuer rückerstattet wird. 

Zinsbesteuerung: Scheinzuflüsse bei gestundeten familienrechtlichen Ausgleichsforderungen
25. Januar 2010

Finanzgericht Münster versucht, den Irrweg des Bundesfinanzhofes zu stoppen. 

© nemadesign GbR Stuttgart 2015